Am 3. Juni steht der Film „An der Saale hellem Strande – Ein Kulturhaus erzählt“ im Mittelpunkt eines Seminars für Deutschlehrer an der LMU, veranstaltet von Margit Riedel vom Lehrstuhl für Deutschdidaktik unter dem Schwerpunktthema Deutsch-deutsche Beziehungen. In diesen Zeiten aber nur online als Zoom-Konferenz. In diesem Film geht es um das Kulturkonzept der ehemaligen DDR, das unter dem Motto stand: Kultur für Werktätige.

Der Regisseur steht in dieser Konferenz für Fragen der Studenten per Videostream zur Verfügung.